HIm- digitale und analoge elektrinscheSensoren

Ein Sensor (von lateinisch sentire, dt. „fühlen“ oder „empfinden“), auch alsDetektor, (Messgrößen- oder Mess-)Aufnehmer oder (Mess-)Fühler bezeichnet, ist ein technisches Bauteil, das bestimmte physikalische oder chemischeEigenschaften (physikalisch z. B. WärmemengeTemperaturFeuchtigkeitDruck,SchallfeldgrößenHelligkeitBeschleunigung oder chemisch z. B. pH-Wert,Ionenstärkeelektrochemisches Potential) und/oder die stoffliche Beschaffenheit seiner Umgebung qualitativ oder als Messgröße quantitativ erfassen kann. Diese Größen werden mittels physikalischer oder chemischer Effekte erfasst und in ein weiterverarbeitbares elektrisches Signal umgeformt.

Für die Messtechnik wird in DIN 1319-1 der Begriff Aufnehmer (Messgrößen-Aufnehmer) verwendet und definiert als der Teil einer Messeinrichtung, der auf eine Messgröße unmittelbar anspricht. Damit ist der Aufnehmer das erste Element einerMesskette. Gemäß DIN 1319-2 gehört der Aufnehmer zu den Messumformern, bei gleicher physikalischer Größe an Eingang und Ausgang auch zu den Messwandlern.

Die Abgrenzung der Begriffe Sensor und MessgrößenaufnehmerMessfühler,MessgerätMesseinrichtung etc. ist fließend, da dem Sensor zusätzlich zum eigentlichen Aufnehmer teilweise weitere Elemente der Messkette zugeordnet werden. Auch verwandte Begriffe sind in der Literatur nicht eindeutig definiert.


Seite 1 von 8
Eigenschaftenfilter:
Norm
VDI 3786 Blatt 6 Trübung der bodennahen Atmosphäre; Normsichtweite VDI 3786 Blatt 13 Meteorologische Messungen – Messstation VDI 3786 Blatt 14 Umweltmeteorologie - Bodengebundene Fernmessung des Windvektors - Doppler-Wind-LIDAR VDI 3786 Blatt 15 Bodengebundene Fernmessung der Sichtweite - Sichtweiten-LIDAR VDI 3786 Blatt 1Meteorologische Messungen - Grundlagen VDI 3786 Blatt 12 Turbulenzmessung mit Ultraschall-Anemometern ISO/DIS 17714: 2004 Messungen der Lufttemperatur - Prüfverfahren zum Leistungsvergleich von Strahlungsschutzeinrichtungen bei Thermometern und Festlegung der charakteristischen Eigenschaften ISO 16622: 2002 Meteorologie - Ultraschall- Anemometer/Thermometer - Abnahmeprüfverfahren für Messungen der mittleren Windgeschwindigkeit ISO/DIS 17713-1: 2004 Meteorologie - Windmessungen - Teil 1: Prüfverfahren in Windkanälen zur Ermittlung der Leistung von Rotationsanemometern ISO 4677-2 Atmosphären für die Konditionierung und Prüfung - Bestimmung der relativen Luftfeuchte - Teil 2: Verfahren mit dem Aspirationspsychrometer DIN EN 60068-2-39; VDE 0468-2-39:2013- 08Umgebungseinflüsse - Teil 2-39: Prüfverfahren und Leitfaden - Kombinierte Prüfung der Temperatur oder Temperatur und Feuchte mit niedrigem Luftdruck VDI 3650 Blatt 3 Windmesseinrichtungen VDI 3786 Blatt 5 Strahlungsmessung VDI 3786 Blatt 8 Aerologische Messungen VDE 0839-81-1:1993-03. Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV). VDE 0100 Bestimmungen für das Errichten von Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 1000 V VDE 0875-11:2011-04 Industrielle, wissenschaftliche und medizinische Geräte - Funkstörungen - Grenzwerte und Messverfahren VDI 3786 Blatt 7 Niederschlag. DIN 58667 Niederschlagsmessgefäß DIN 58666 Niederschlagsauffanggerät DIN EN 50081/82 Elektromagnetische Verträglichkeit DIN EN 55011 Industrielle, wissenschaftliche und medizinische Geräte DIN 58 656 Wetterhütte VDI 3786 Blatt 2 Wind. VDI 3786 Blatt 3 Lufttemperatur VDI 3786 Blatt 4 Luftfeuchte VDI 3786 Blatt 10 Messung der Lufttrübung durch Aerosolpartikeln mit Sonnenphotometern VDI 3786 Blatt 16 Messen des Luftdrucks DIN EN 60751 PLatin Messwiderstände
Datenübertragung (optional)
Messbereich [% r.F.]
Seite 1 von 8