Mastfuss für Windsackstation MB 120

Hersteller
HIM-Hydrometeorologische Instrumente Und Messanlagen Dyrk Peters
Artikel-Nr.:
14.04.01.01.03.02

Lieferzeit ca. 5 Tage

Zolltarif-Nr.:

VRS-Nr.:6660 12 366 5413

€ 661,00*

 Der Mastfuss besteht aus einer Grundplatte 300 x 300 x 12mm einem aufgeschweißtes C-Prfil, l=1,7m, zur kippbaren Montage des Mastes.  Der Kipppunkt  befindet sich wahlweise oben oder unten,. Der Mastfuss ist erzinkt und pulverbeschichet (RAL 3020 ) verkehrsrot.

Weiterführende Links zu "Mastfuss für Windsackstation MB 120"

Hersteller-Beschreibung "HIM-Hydrometeorologische Instrumente Und Messanlagen Dyrk Peters"

Die Firma Hydrometeorologische Instrumente und Messanlagen Dyrk Peters (H.I.M.) wurde am 1.6.1992 in Potsdam gegründet.  

H.I.M. ist ein Spezialanbieter im Bereich Meteorologie, Hydrologie und Aerologie. 

Angeboten werden Vertrieb, Wartung, Service und Vermietung qualitativ hochwertiger meteorologischer und hydrologischer Messgeräte. Die Produkte sind für den professionellen Einsatz ausgelegt, eignen sich aber auch für den interessierten Laien.

Das Produktportfolio von H.I.M. besteht aus 8 Säulen:

1. Vertrieb von kompletten meteorologischen Stationen oder Teilen davon.

Hier werden auf Kundenwunsch Angebote und komplette Projekte erstellt, realisiert und auf Kundenwunsch die gesamte Wartung übernommen.

2. Vertrieb von aerologischem Verbrauchsmaterial.

3. Produktion von OEM Produkten.

Die Firma H.I.M. fertigt in Lohnarbeit Teile konventioneller meteorologischer Geräte, wie z.B. für Psychrometer und Erdbodenwinkelthermometer, die durch namhafte deutsche Hersteller weltweit vertrieben werden.

4. Produktion und exklusiver Vertrieb einer eigenen Industrie-PC-Linie für digitale Sensoren Software http://www.himcomp.net.

5. OEM Vertrieb von Software u. a. MDO-Software und Energiedaten-Software in den neuen Bundesländern.

6. Exklusivvertrieb von Feinstaubmesstechnik eines deutschen und italienischen Herstellers.

7. Exklusivvertrieb von Windsackstationen für Flughäfen und Hubschrauberlandeplätzen.