Pyranometer Secondary Standard

€ 2.013,92 * (€ 1.736,14 netto zzgl. MwSt.)

* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

Pyranometertyp:

zusätzl. Kabel [m]:

  • 10.02.02
  • Zolltarif-Nr.:
  • VRS-Nr.:
Pyranometer CMP10 Pyranometer sind Sensoren zur Messung der Global- und/oder... mehr
Produktinformationen "Pyranometer Secondary Standard"

Pyranometer CMP10

Pyranometer sind Sensoren zur Messung der Global- und/oder Diffusenstrahlung. Das Pyranometer CMP10 besitzt einen Spektralbereich von 285 bis 2800 nm. Das CMP10 ist ein Secondarystandard-Pyranometer mit einem sehr guten Preis- / Leistungsverhältnis.

Basierend auf der bewährten CMP11 Technologie ist das CMP10 für Anwendungsräume konzipiert, wo eine regelmässige Wartung nur unter erschwerten Bedingungen möglich ist und /oder die Betriebskosten möglichst gering sein müssen. Das CMP10 ist mit einer internen Trocknungspatrone ausgestattet, die mindestens 10 Jahre hält, sofern das Gehäuse nicht geöffnet wird. Dies reduziert den Wartungsaufwand um ein Vielfaches. Der Zeitintervall für die Reinigung des Glasdomes kann verlängert werden, bei maximaler Messqualität, wenn das CMP10 zusätzlich mit der ebenfalls neuen Ventilationseinheit CVF4 versehen wird.

Das CMP 10 ist auch mit einem Smart Interface verfügbar:

  • SMP10-V@0...1VDC
  • SMP10-A@4...20mA.  

Pyranometer CMP11

Das Pyranometer CMP11  ist mit einem Sensorelement mit Temperaturkompensation ausgestattet. Es ist  besser als das Pyranometer CMP6 und eignet sich besonders für meteorologische Netzwerke. Aufgrund der kürzeren Ansprechzeit und Genauigkeit ist das CMP11 ideal für Anwendungen in der Erforschung und Weiterentwicklung der Solarenergie und ist mittlerweile zum Standardsensor oder Referenzsensor bei der Überwachung von Solaranlagen bzw. Solarparks geworden. 

Das CMP 11 ist auch mit einem Smart Interface verfügbar:

  • SMP11-V@0...1VDC
  • SMP11-A@4...20mA.

 

Pyranometer CMP21

Das Pyranometer CMP21 hat einen Spektralbereich von 285 bis 2800 nm. Es  ist identisch mit dem Pyranometer CMP11, ist aber mit einer individuellen Temperaturkompensation versehen. Ein integrierter Thermistor (optionell auch Pt100) überwacht die Gehäusetemperatur. Deshalb ist das  CMP21 ideal für wissenschaftliche Anwendungen und Netzwerke zur Überwachung der Solarstrahlung, wie z.B. das Baseline Surface Radiation Network (BSRN) der World Meteorological Organisation (WMO).  Pyranometer CMP22 Das Pyranometer CMP22 verfügt über alle Eigenschaften des Pyranometer CMP21, ist aber noch zusätzlich mit hochwertigen Quarzdomen versehen, die einen größeren Spektralbereich (200 bis 3600 nm), ein besseres Richtungsverhalten und geringere thermische Abweichungen gewährleisten. Aufgrund dieser optisch hohen Qualität seiner Quarzdome reduziert sich der Richtungsfehler auf unter 0,5° bis zu 80° solarem Zenitwinkel. Kipp & Zonen ist davon überzeugt, dass das Pyranometer CMP22 das beste Pyranometer ist, das es zur Zeit gibt. 

Die Pyranometer CMP10, 11, 21 und 22 entsprechen den Forderungen der ISO 9060 und IEC 60904, sowie den WMO Richtlinien und der WMO Klassifizierung "Secondary Standard". Die Pyranometer sind serienmäßig mit einer Nivellierwaage, entsprechenden Justierschrauben und einem steckbaren Kabel mit 10 m Länge versehen, wird individuell kalibriert und mit einem Kalibrierzertifikat mit seinen Prüfdaten zur Temperaturabhängigkeit und Richtungs- (Kosinus-) verhalten ausgeliefert. Das Pyranometer  mit Thermosäule benötigen keine Spannungsversorgung! Sie liefern ein  Ausgangssignal von 0 bis 20 mV proportional zur eingehenden Strahlung. Wird ein  Spannungsausgangssignal oder ein 4 bis 20 mA Signal benötigt, empfiehlt sich der Einsatz der AMPBOX.

Sensorart: CMP-Pyranonmeter, Secondary Standart
Norm-WMO: WMO-No,8 7th Edition Teil1 Kapitel 7 Strahlung
Norm: VDI 3786 Blatt 5 Strahlungsmessung
Hersteller: Kipp & Zonen
Anwendung: Forschung, Hydrologie, Klimamessungen, Landwirtschaft, Solartechnik, Synoptik, Umweltschutz
Messverfahren: Thermosäule
Messelement:: Thermosäule
Medium: Luft
Genauigkeitsklasse DIN ISO 9060: Secondary Standard
Messbereich(W/m2): 0...4000
Messgenauigkeit : < 10%
Spektralbereich [nm]: 285 ... 2800
Anschluss: Stecker seitlich abnehmbar
Impedanz [Ohm]: 10 bis 100 Ω
Neigungsfehler (bei 1000 W/m²): < 1 %
Nivelliergenauigkeit: 0,1°
Dom: Geschliffenes Glas doppelt
Linearität: < 1%
Richtcharakteristik: f2 < 1.5%
Richtungsfehler (W/m2): < 10 W/m²
Ansprechzeit [t95 s]: < 5 s
Nulloffset Thermalstrahlung [W/m²]: < 2, < 7
Temperaturabhängigkeit der Empfindlichkeit (%/°C): < 1.0 % @(-10 … +40 ºC)
Maximale Einstrahlung [W/m²]: 4000
Nichtlinearität: ≤ 0,15 %
Gehäuse: Aluminiumguss und Chromstahl weiß lackiert
Gewicht (Kg): 2,0
Schutzgrad: IP68
Mobile Datenerfassung Strahlung: Einkanaldatenlogger, Handgerät, Mehrkanaldatenlogger
Weiterführende Links zu "Pyranometer Secondary Standard"