Niederschlagsmesser mit Kippwaage

Automatische Niederschlagsmesser verwenden meist eine Kippwaage, auch Wippe genannt. Bei einem bestimmten Gewicht kippt sie nach unten und entleert sich. Aus der Anzahl der Kippbewegungen kann die Niederschlagsmenge berechnet werden. Die Kippungen werden gegenüber einem fixierten Reedkontakt elektrisch erfasst. Die Kippwaage  besitzt eine zweigeteilte Messkammer. Dadurch gehen auch während des eigentlichen Umkippvorgangs keine Regentropfen verloren. Bekannt sind Kippwaagen mit einer Auflösung von 0,1 bis 0,5 mm. Für spezielle Anwendungen sind auch Kippwaagen > 1,0 mm erhältlich.

Filter

Filter