Frostsensor mit Heizung und Thermistor

337,92 €*

Produktnummer: 06.17.04.01.00
Produktinformationen "Frostsensor mit Heizung und Thermistor"

Der Frostsensor arbeitet nach dem Prinzip der Leitfähigkeit zwischen drei Elektroden, die auf einer ebenen Fläche angeordnet sind.

Unter der Sensoroberfläche wird ein 100Ω eingebettet.  Der 5W Widerstand wird dazu verwendet, den Sensor zu beheizen. Die Temperatur der Messoberfläche steigt auf etwa 20-30 ° C über die Lufttemperatur.

Durch die Heizung kann die Gesamtdauer des Niederschlagsereignisses erfasst werden (tau + regen) oder auch nur Beginn und Ende des Regens.

Zur Lokalisiering des Frostes besitzt der Sensor einen zusätzlichen Thermistor

Der Betrieb der Heizung führt zu einer schnellen Trocknung der Sensoroberfläche, womit die Latenzzeit auf ein Minimum reduziert wird .

Der Sensor sollte in einem Winkel von 30-40° an einer Traverse montiert sein, um Regen erkennen, überschüssige Wasser von der Oberfläche zum Ablauf zu bringen, und um eine schnelle Trocknung des Sensors, nach Beendigung des Regens, zu unterstützen,

Der arbeitet als 'ON'- oder 'OFF'-Gerät.

Der empfindliche Teil des Sensors besteht aus drei Kohlenstoffelektroden getrennt durch wasserdichtes Harz.  Dadurch wird ein Tröpfchen destilliertes Wasser von 1 mm Durchmesser kalibriert.

Modus ein Signal erzeugt Ausgangsänderung von 0 V bis 1,4 V über. 

Norm: VDI 3786 Blatt 7 Niederschlag.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.